Monatsbrief Februar/März 2017

Wenn wir wollen, dass die Welt ein anderer Ort wird,
ein sicherer Ort, dann müssen wir bereit sein, anders zu leben.
Wir müssen bereit sein, die Veränderung zu werden,
die wir in der Welt sehen möchten.
Und unterm Strich geht es dann darum: Was sind wir bereit zu tun? 

Claude AnShin Thomas

 

Liebe Mystik- und Kontemplationsinteressierte,
liebe Weggefährtinnen und Weggefährten!

Nun liegt der flotte diesjährige Jahresanfang bereits wieder hinter uns. Der gut besuchte, dichte Vortragsabend mit Claude AnShin Thomas, für alle, die dabei waren, sicher ein Erlebnis. "If you want the world to bei different, you must live different!“ Was sind wir bereit zu tun? Gleich am nächsten Tag der Kontemplationstag zum Jahresanfang mit der Überraschung in Köppern, die Woche in Rütte.

Wie gesagt, ein flotter Jahresanfang.

Hier nun die Hinweise auf die nächsten Angebote der Weggemeinschaft:

1. Feier des Lebens zu meiner Verabschiedung  am 17. Februar 18.00 Uhr

in der ev. Kirche Friedrichsdorf Hugenottenstr. 93. Mit anschließendem Empfang in der benachbarten slus-Klinik. Ganz herzliche Einladung dazu. Allerdings braucht es eine Anmeldung dazu bei mir.

2. Tag der Stille - Kontemplation und mantrisches Singen am 18. Februar 10.00 – 18.00 Uhr
Haus der Stille Frankfurt, Cronsttetenstr. 63 . Anmeldung bei uns über Website oder direkt im Diakonissenhaus.

3. Kontemplationskurs "Kontemplation und heilsame Klänge" vom 7.-12. März 2017 auf dem Benediktushof 
Anmeldung direkt am Hod (www.benediktushof-holzkirchen.de)

4. Kontemplation am Samstag auf dem Benediktushof mit mir am 18. März 2017 10.00 – 13.00 Uhr

5. Kontemplationstag und Tag der Weggemeinschaft am 25 . März 2017
von 10.00 Uhr mit offenem Ende in Vitos Hochtaunus.
Bitte bringt wie immer etwas zum gemeinsamen Abendessen mit. Der Tag wird bis zum Nachmittag normal strukturiert verlaufen, dann wird es eine Phase der Absprache und Berartung geben, eine Feier des Lebens und den offenen Ausklang. Herzliche Einladung dazu!

Nun wünsche ich Euch eine gute Zeit und freue mich auf Wiedersehen bei gemeinsamer Praxis

Mit herbstlichem Gruß,

Sven-Joachim Haack